Gründung der Bagong Katipunan
 

"Bagong" ist ein Wort aus der philippinischen Sprache Tagalog und bedeutet "neu". Katipunan heißt so viel wie Geheimbund, Vereinigung, oder Zusammenkunft. Im vorliegenden Kontext steht Bagong Katipunan für eine Organisation zur Förderung und Verbreitung der aus den Philippinen stammenden Kampfkünste.

Er verkörpert eine Widmung an die Helden der philippinischen Geschichte, welche in vergangenen Jahrhunderten gegen die spanische Kolonialmacht in ihrer Heimat für Unabhängigkeit kämpften und ihr Leben liessen.

Der Verein geht aus der Arnis Sportgruppe in Moers hervor, die seit einiger Zeit im 1. Shaolin Kempo Verein Moers e.V. trainierte. Um sich zu verselbständigen und die philippinische Kultur und Selbstverteidigungskunst zu fördern und zu bewahren, beschlossen die Gründer, einen eigenen Verein zu gründen, der sich auf diesen Zweck konzentriert. Die Gründung fand dann in der Tat im Vorfeld eines Lehrgangs in Hagen statt.


November 2002

Nach einem Bagong Katipunan-Seminar in Hagen-Hohenlimburg wurde die Gruppe organisiert. Ein aus folgenden Personen bestehender Vorstand wurde eingesetzt :

Laurencio Garcia - Vorsitzender
Jens Schöndeling- Vizevorsitzender
Vicente Batalla - Schriftführer
Carlos Pulanco - Schatzmeister

Nicht zu vergessen sind die übrigen Gründungsmitglieder Jovelyn Miñoza und Ace Lat, welcher unter Manong die Kampfkünste erlernt. Ebenfalls in diesem Zusammenhang ist Jens Schoendeling zu nennen. Er ist angehender Jurist und Schüler von Herrn Pulanco. Wegen seiner unermüdlichen Bemühungen, Unterstützung und Hilfe bei der Anfertigung der Satzung von Bagong Katipunan wurde ihm das Recht eines Beraters und Ehrenmitgliedes zuerkannt.


16ter Mai 2003

Bagong Katipunan wird ins Vereinsregister des Amtsgerichtes Oberhausen eingetragen und nun offiziell anerkannt. Vereinsregister unter Nr. 1574 eingetragen wurde.

 

   
   
   
   
   
 
 
 
 

 

 

Copyright (c) 2003 Bagong Katipunan Alle Rechte vorbehalten.
webeditor@Bagongkatipunan.de